31st July 2007

Blogscout vermisst

Wo ist blogscout

 Kann mir mal jemand sagen wo Blogscout hin ist? Seit etwa 3 Std. komm ich nicht mehr drauf. Doch nicht etwa auch ein Opfer der Server Crash-Epedemie die zur Zeit in Gange zu sein scheint?

Das finde ich jetzt aber wirklich unfair, ich wollte doch noch einen Screenshot von meinem 71. in der Top-Liste machen - so für den Barockrahmen überm Kamin und so  ;)  

posted in nur so | 1 Comment

31st July 2007

Männer sind Zicken

Aber so was von!

Wollte ich an dieser Stelle einfach mal jenen Vertretern dieser Spezies gesagt haben, die denken nur Frauen könnten zickig sein.

Irrtum, ein ganz gewaltiger welcher! Männer sind teilweise noch viel schlimmer, weil das rumgezicke meist durch 

  • “Recht haben per se” (Im Unrecht - ich ? Unmöglich kann ja gar nicht sein!)
  • fehlende Einsicht (ich zicke nicht rum, so was machen nur Frauen)
  • Ablehnung von Friedensangeboten ( nein, keinen Hunger. Ich bügel selbst)
  • und natürlich dem finalen Schweigen. (sie wird schon einknicken)

begleitet wird.

Na ja ein gutes hat die Sache - es ist jedes Mal wieder sehr amüsant, weil es so herrlich dem Klischee ”männlich sein” widerspricht und zumeist gerad von den Männern, die eigentlich Parade Männchen sein wollen, in Perfektion  beherrscht wird ;)

Leider kann ich den Herren hier keinen Online Test bieten bei dem sie ihr Zickenpotential evaluieren können aber zumindest für die Damen gibt es hier eine Möglichkeit dafür.

posted in Quatschkopp, Selbstgespräche | 2 Comments

31st July 2007

Hallo Herr Sommer ?

Normalerweise bist Du meine heißeste Leidenschaft.
Wenn Du kommst geniesse ich jeden Augenblick und wünsche mir Du würdest nie wieder gehen. Du bringt meine Hormone zum brodeln und schürst in mir den Wunsch mich gehen zu lassen, Stück für Stück meine Kleidung abzulegen, damit ich den kühlen Hauch Deines Atems spüren kann. Ich fühle wie Du von mir und meinen Gedanken Besitz ergreifst, ich sitze im Büro und denke nur daran wie schön es jetzt wäre bei Dir zu sein, mit Dir Spaß zu haben, Dich zu sehen, zu atmen, und Dich auf meiner Haut zu fühlen.

Ich gebe zu, manchmal ist Deine Hitze sogar unerträglich, dann muss ich mich für einen Augenblick entziehen um nicht zu zerfliessen aber ich kehre doch immer wieder zu Dir zurück.

Wo bist Du nur geblieben?

Was würde ich dafür geben wenn Du jetzt hier wärst um mich aus den Fängen der Tiefdruckgebiete zu befreien.  
Lieber Sommer bitte komm schnellstmöglich zu mir zurück, ich brauche Dich und zwar definitionsgemäß:  

“Der Sommer ist die Wärmste der vier Jahreszeiten in der gemäßigten und arktischen Klimazone.”

Ich vermisse Dich so sehr   

posted in Quatschkopp, Selbstgespräche | 0 Comments

30th July 2007

Karl-Heinz wer ?

Ich bin ganz ehrlich, der bürgerlichen Namen Karl-Heinz Schwensen sagte mir überhaupt nichts, ich kannte nur den Spitznamen und war dementsprechend sehr verwundert, dass die Nutzung von selbigem eine Abmahnwelle in der Blogosphäre losgetreten hat.
Verfolgt habe ich die Diskussion schon seit ein paar Tagen bei MC Winkel, bei dem sich interessanterweise auch Herr Schwensen persönlich in den Kommentaren zu Wort gemeldet hat.

Es ginge nicht um Geld, sondern um die Sache. Er wäre nicht mehr gewillt die Verunglimpfung seines Namens zu dulden.

Hmm, irgendwas an dieser Begründung hinkt.
Das Argument die Bezeichnung sei rassistisch und diskriminierend könnte ich so generell ja noch nachvollziehen, aber vor dem Hintergrund das eben diese Bezeichnung zu einem Markennamen avanciert ist und Herr Schwensen selbst (ob bewusst oder unbewusst sei mal dahingestellt) dazu beigetragen hat, löst das ganze bei mir nur verständnisloses Kopfschütteln aus.  

Er habe sich selbst nie so bezeichnet - mag ja sein, aber warum spielt er dann in dem Video der 5 Sterne mit und hat keine Einwände gegen diesen Textteil ?
Warum wird man sogar in seiner “Definition” bei Wikipedia darauf hingewiesen und warum haben die keine Abmahnung bekommen?
Warum läuft sein Myspace Profil unter diesem Spitznamen?

Nichts gegen Sie Herr Schwensen, aber meiner bescheidenen Meinung nach ist das alles ziemlich widersprüchlich und ich wünsche den Abgemahnten, dass der Richter das ebenso sieht.

posted in Ich hasse das | 0 Comments

29th July 2007

heaven on speed

Ein Experiment bei 200 auf der Autobahn, irgendwo zwischen Kiel und Hamburg.

Die Verzögerung vom auslösen bis zum tatsächlichem fotografieren beträgt etwa 20 Sekunden - was ist wohl auf dem nächsten Bild?

Die schönsten Ergebnisse in der Galerie.  

heaven on speed








posted in Selbstgespräche, nur so | 1 Comment

28th July 2007

Er ist dagegen

 Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom.
Albert Einstein

Für mich klang diese Meldung einfach nur nach Kindergarten. 

Die Justizministerin Brigitte Zypries hatte nur vage angedeutet, dass in der Schäuble-Front ein kleines bisschen Kooperations- und Diskussionsbereitschaft besteh, aber bevor die Illusion von minimaler Einsicht und Vernunft entstehen konnte kam auch schon das Dementi von Schäuble:

“Es wird kein BKA-Gesetz ohne Online-Durchsuchung geben”

Ende der Diskussion, Basta, ich will aber, ich bin einfach gegen alles andere? Mir kam es jedenfalls so vor als ob sowas zwischen den Zeilen mitschwingt.

Wenn dem so ist, dann habe ich ”demokratische” Politik wohl falsch verstanden, denn bisher dachte ich selbige sein sowas wie ein Schauplatz von Diskussion und Kompromiss zwischen den “Volksvertretern”. Die opportunierenden Parteinen schmeissen Ihre Maximalforderungen in den Ring und einigen sich dann auf einen pareto-optimalen Konsens der beide Seiten gut aussehen lässt.

Da zu einer solchen Einigung nunmal Kompromissbereitschaft gehört läuft in diesem Falle wohl irgendwas schief. 

Bedenklich finde ich auch, die Unterstützung der nicht zur Diskussion stehenden Forderung Schäubles durch Frau Merkel - insbesondere im Zusammenhang mit diesem Statement.

Im Streit über das Gesetz zur Online-Fahndung will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in dieser Woche ein Machtwort sprechen.

Ähm -war da nicht noch dieses kleine Probleme hier?

“Zypries begründete die Vorbehalte der SPD gegen die Pläne Schäubles damit, dass Online-Durchsuchungen ein extremer Eingriff in die Privatsphäre seien. “Bevor dieses Ermittlungsinstrument eingeführt wird, müssen die technischen Möglichkeiten, deren Folgen und die verfassungsrechtlichen Voraussetzungen geklärt werden”, sagte die Ministerin”

Ich finde. man sollte diese Dame zur Innenministerin machen oder zumindest jemanden der noch genauso klar sieht- also hier unterschreiben.

Aber was ist mit der 

“unbestreitbaren neuen terroristischen Bedrohung” ?

Meiner Meinung nach lässt sich ein Eingriff in das Grundgesetz und ein Generalverdacht der gesamten Bevölkerung nicht durch potentielle Terrorgefahr legitimieren.
Und seien wir mal ganz ehrlich - wenn ein Terroranschlag passieren soll, dann passiert er - ganz egal wie viele sehr alles überwacht wird, wobei jeder verhinderte Anschlag noch mehr Wut und Energie auslösen wird. 
Ich empfehle unseren Hardlinern sich mal mit dem Forbidden Toy Paradigma von Aronson & Carlsmith und den dazugehörigen Workpapers aus der Ökonomik zu beschäftigen.

Fand ich äusserst interessant und eröffnet mal einen ganz neuen Blickwinkel auf die gesamte Diskussion - na ja zumindest wenn man bereit ist sich durch Argumente zum denken anregen zu lassen.  

Noch eine sehenswerte Empfehlung zum Abschluss

posted in Aktivismus, Eyes wide open, Sehenswert | 0 Comments

27th July 2007

Freudentanz

Oh wie war das gestern gemein, den ganzen Tag habe ich auf einen bestimmten Anruf gewartet, mein Handy hypnotisiert, wie die Schlange das Kaninchen, die Nervosität schlug langsam um in Ungeduld und letztendlich in Resignation.

Ich hatte mich schon damit abgefunden wieder einen Tag länger warten zu müssen aber als ich gegen 20.15 bei Kaufland in der Gartenabteilung stand, ertönte plötzlich eine verdächtige Melodie aus meiner Handtasche.

Schnell kramte ich das Handy raus und auf dem Display die Nummer, die ich erwartet hatte und schon nach ein, zwei Sätzen, wär ich am liebsten vor Freude durch den Laden getanzt.

Dummerweise besitze ich für solche Aktionen ein zu grosses Schamgefühl und mein Begleiter konnte die Freude auch nicht so wirklich teilen weil das für ihn einen Monat Hausarbeit allein machen und TK-Pizza bedeutet  er mich bestimmt ganz doll vermissen wird und weil allein freuen nicht so wirklich Spaß macht fühlte ich mich wie eine emotionale Zeitbombe.

Am liebsten hätte ich die ganze Welt umarmt aber da meine Arme zu kurz sind grinse ich seitdem eben wie ein Honigkuchenpferd ;)

Darüber hinaus war gestern der Stichtag meines ersten Monats online und es haben sich doch tatsächlich bisher 1001 Besucher hierher verirrt - ja ja ich weiß das sind nur Zahlen aber trotzdem freue ich mich einfach darüber.

Und last but not least bekomm ich ein neues Büro mit Alsterblick und fahre heute noch an die Ostsee, in den Wohnwagen in dem ich die Sommerferien meiner gesamten Kindheit verbracht habe und bei dem man nur die Tür aufmachen muss, um das Meer zu sehen.

Hach, das Leben ist schön :)      

posted in Selbstgespräche | 3 Comments

26th July 2007

CSD 2007 - Ich pack schonmal die rosa Flagge aus

Ach wie schön, dies Jahr geht der CSD mal wieder direkt unter meinem Balkon los, d.h. ich kann das faszinierend bunte Treiben gemütlich von hier oben beobachten :) Wie jedes Jahr steht der CSD unter einem Motto, diesemal “Homo-Reform’07″ die Forderung zur Reformierung der Gesetze, die eine Gleichberechtigung von Homo-, Bi- und Transsexuellen bis dato verhindern. Die Parade findet am 4. August statt ( Start 12.00 Lange Reihe) und wird wie immer ein buntes Highlight werden. Ein paar Impressionen vom letzen Jahr hier

Politischer Protest mal ganz anders, absolut zu empfehlen - nur sollte man vor staunen und feiern den Hintergrund nicht vergessen, denn letztendlich geht es hier darum Aufmerksamkeit dafür zu schaffen, das selbst in einem ach so fortschrittlichem Land wie unserem immernoch Menschen vom Gesetzt dafür diskriminiert werden, dass sie irgendeiner “Norm” nicht entsprechen. Aus diesem Grunde gibt es die Pride Week vom 27.07. bis zum 05.08. in der an unterschiedlichen Orten Hamburgs über genau über diese Themen informiert und diskutiert wird - die Termine dafür findet Ihr hier. Interessant übrigens auch für alle Heterosexuellen, denn dort wird niemand diskriminiert..manche Menschen wissen eben was Toleranz bedeutet.       

posted in Aktivismus, Sehenswert | 0 Comments

25th July 2007

Das bringt doch alles nichts

und überhaupt warum sollte ich mich dafür interessieren, das betrifft mich doch überhaupt nicht. Mir geht es doch gut warum sollte ich mich für etwas einsetzen was “da oben” eh nichts ankommt? Solche Kommentare muss ich mir immer wieder anhören und egal wie oft und von wem diese Argumentation kommt, es regt mich jedes Mal wieder auf.

Diese konservativ-egoistische - mir gehts gut warum soll ich was tun? - Haltung empfinde ich als egozentriertes, ignorantes Desinteresse - ob Mitmenschen oder Umwelt, alles egal - wer so denkt frisst auch kleine Kinder..

Als politisch engagiert würde ich mich allerdings auch nicht bezeichnen, allenfalls als politikverdrossen aber wenn mich etwas stört, dann versuche ich im Rahmen meiner Möglichkeiten was zu tun bzw. so gut es geht mitzuhelfen.

Sei es durch Kleinigkeiten wie Müll trennen, mit dem Fahrrad fahren, einer Oma über die Strasse helfen, Menschen zuhören oder anlächeln oder eben Aktionen zu unterstützen, die mir richtig und wichtig erscheinen.  

In der Hinsicht wurde mir dann noch unter die Nase gerieben, das ich hiermit meinem ~ 50 Lesern täglich  ja kaum was reissen würde.  OK ich gebe zu, das sind nicht wirklich viele (dafür hab ich Euch besonders lieb ;) ) aber es ist ja nicht so, dass für mich nach einem Artikel hier Schluss ist. 

Auch wenn ich in der Blogosphäre noch still und heimlich irgendwo im long tail rumkrebse, so kenn ich hier und da schon ein paar ”Große” bzw jemanden der jemanden kennt, der jemanden kennt, der die Möglichkeiten hat die man braucht.

Für den Fall, dass ich mal keinen direkten Kontakt habe gibt es ja immernoch Xing, dort habe ich bisher immer den richtigen Ansprechpartner gefunden und da ich aufgrund meiner Arbeit keine Berührungsängste aufgrund von Jobbezeichnungen habe, spreche ich immer die höchst mögliche Ebene an.

Ob Geschäftsführer, Marketingleiter oder Chefredakteur - es sind alles Menschen und wenn man eine Idee oder Bitte hat, die gut ist und man selbst freundlich und überzeugend auftritt, dann ist einem die Unterstützung fast sicher.

Soviel dann zum Thema - ich kann ja nix tun - billige Ausrede von denen die einfach nicht begreifen, dass es nicht darum geht allein die Welt zu retten. Es geht darum überhaupt was zu tun, sich zu informieren und ein Zeichen zu setzen.

A pro pro informieren - der Irrglaube “mich betrifft das ja gar nicht” resultiert in vielen Fällen einfach aus der Tatsache, das man keine Ahnung hat.

Jeder, der bis dato der Meinung ist als anständigem Bürger haben die Vorschläge von Herrn Schäuble & Co keine Konsequenzen für einen persönlich, sollte beispielsweise mal ein Blick hierauf werfen

Na immernoch so überzeugt?

In diesem Sinne - informieren, denken, handeln - wenn man selbst nichts ändert wer dann? 

posted in Ich hasse das | 1 Comment

23rd July 2007

Schäuble, jetzt wirds ernst

Die Grundgesetz Aktion war erst der Anfang, was da jetzt kommt wird hoffentlich zielführend sein.

Unterschreibt gegen

Abschaffung des Völkerrechts im Frieden, Vorratsdatenspeicherung, Online-Durchsuchungen, faktische Aufhebung des Fernmelde- und Brief- sowie des Bankgeheimnisses, Aufhebung der Unverletzlichkeit der Wohnung, Kombattanten-Status mit Kommunikationssperren, Beweislastumkehr, maximale Überwachung durch biometrische und konventionelle Kameras, Erfassung der Fingerabdrücke eines jeden Bürgers, Ermittlungen ohne Anfangsverdacht, RFID-Chips in Reisepässen, Anti-Terror-Dateien, Tötung ohne Notfall- oder Notwehrsituation, präventive Inhaftierung  

Das meine ich absolut Ernst, wenn Euch Eure Rechte und Freiheiten lieb sind, dann ist ein Innenminister wie dieser untragbar.

 Jede Stimme zählt - lasst das Volk sprechen!!    

via pantoffelpunk
 

posted in Aktivismus | 1 Comment

23rd July 2007

Grundgesetz ist da & noch ne Idee

In einem ganz unscheinbaren Umschlag und lediglich von einem schnöden Lieferschein begleitet, kamen meine drei Grundgesetze heut daher.

Hier bist Du sicher

Und als ich diese Büchlein so auf meinem Schreibtisch liegen sah kam mir noch eine Idee - wie wäre es wenn all die Blogger, die sich an dieser Aktion beteiligen (einen Zähler gibt es beim Sven) ihr Exemplar am gleichen Tag zur Herrn Schäuble schicken? Was gäbe das für ein wundervolles Bild, wenn dann an ein, zwei Tagen kistenweise Grundgesetze im Bundesministerium des Innern eintreffen?

Also meiner Meinung nach hätte das noch ein Quentchen mehr Symbolik in sich und wer weiß, vielleicht bequemt sich die Presse dann doch endlich mal dazu, über die Aktion zu berichten.

posted in Aktivismus | 3 Comments

22nd July 2007

knocking on heavens door

Seit Mitte der 6. Klasse kann ich dieses Lied nicht mehr hören ohne nachdenklich zu werden.

Es wurde auf der Beerdigung des grossen Bruders meiner damaligen besten Freundin gespielt - er war ein gutaussehender,intelligenter, junger Mann, auf dem Gymnasium nur gute Noten, eine wunderhübsche Freundin, viele Freunde, immer ein Lächeln im Gesicht und der einzige, der nicht zu “cool” dazu war, sich hin und wieder mit mir, dem kleinen Mädchen, zu unterhalten.

Deswegen war ich zwar ein bisschen verwundert, als er mich eines Abends vor dem nach hause gehen zur Seite nahm und zu mir sagte: “Du bist ein tolles Mädchen, hör auf Dich ständig in Frage zu stellen und höre auf das was Dein Verstand und Dein Herz Dir sagen - pass auf Dich auf und Du machst Deinen Weg” aber wirklich was gedacht habe ich mir dabei nicht.

Am nächsten Tag war meine Freundin nicht in der Schule und am Nachmittag kam die Nachricht dann bei mir an - Kevin hatte sich erschossen, mit 18 Jahren und ohne das jemand geahnt hat, dass er hinter dieser heilen Fassade solche Gedanken mit sich herum trägt. 

Seit diesem Tag bin ich aufmerksamer geworden und versuche, dass was ich sehe und höre nicht unabdingbar für wahr zu halten. Es gibt genug Kälte und Ignoranz da draussen und ich finde zumindest im Freundes- Familien- und Bekanntenkreis sollte man aufeinander aufpassen.

Heute wäre Kevin 33 Jahre alt geworden und da sein Lieblingslied knocking on heavens door gewesen ist, widme ich dieses Lied und diesen Eintrag heute Dir Kevin - Danke für Deine Worte, ich werde sie niemals vergessen.

posted in tiefe Einblicke | 1 Comment

21st July 2007

Klinsi und Jogi zeigen Bush wie`s geht


via

Schaeuble! Wegtreten!

-

posted in Eyes wide open, Ich hasse das | 0 Comments

21st July 2007

Hamburg Stöckchen

Was lange wert wird endlich gut - oder so- jedenfalls hab ich es dann doch noch geschafft meinen Geburtstag zu feiern und es war wie immer sehr schön, diese bunte Mischung aus Freunden um mich zu haben :)

Geschenkt bekommen habe ich u.a. einen Tag Hamburg, an dem ich das Programm bestimme und all die Dinge tun kann/soll, die ich schon immer machen wollte aber nie getan habe. Ich finde die Idee wirklich absolut genial, aber nun steh ich vor dem Problem - was tun? Es geht schliesslich um einen ganzen Tag und die zugehörige Nacht und soll schon etwas besonderes sein.

Da ich keinen besonderen Herzenswunsch hege, bin ich nicht nur ratlos sondern auch völlig offen für Vorschläge und Tipps.

Darum hab ich mir ein kleines Stöckchen für HamburgerInnen und solche die es waren zusammengebastelt und würd mich freuen, wenn Ihr es fleissig weiter in der schönsten Stadt der Welt verteilt! Um den Lokalpatriotismus zu fördern, verlose ich am 1.9.07 unter allen Teilnehmern eine Hamburg Flagge ;)

1. Was ist das schöne an Hamburg?

2. Elbe, Alster oder Stadtpark ?

3. St. Pauli oder HSV?

4. Kietz oder Schanze?

5. Der beste Platz zum feiern ?

6. Ein Tag Hamburg nach Wunsch - was würdest Du tun?

7. Dein absoluter Geheimtipp?

Bring das Stöckchen

Um eine breite Vielfalt zu generieren bringt mein kleiner Kollege hier die erste Runde zu Bekannten, Freunden und Fremden, die Opfer sind - Nils, Jan, Sven, Annika und Gerhard . Ausserdem ist jeder der über das Stöckchen stolpert herzlich zum mitmachen eingeladen.

posted in Aktivismus, Selbstgespräche | 14 Comments

20th July 2007

Von der Theorie zur Praxis

Eine sehr schöne praktische Übersetzung der hier bereits ausführlich theoretisch behandelten Thematik “Schäuble meets Dissonanztheorie” hat der  pantoffelpunk da auf den Weg gebracht.

Teilaufgabe C der Psychologieklausur mit 15 Punkten bestanden ;) 

posted in Neunmalklug | 0 Comments

  • POI & Co