25th June 2008

Ein verdammt guter Tag

Ja heute war ein verdammt guter Tag :)

Meine Präsentation heute Mittag verlief sehr gut, damit ist der erste Milestone meiner Projektgruppe “internes Netzwerk” (ausführlicher Bericht folgt) nicht nur bei der Geschäftsführung abgesegnet worden sondern auch bei der oberen Führungsebene in meiner Firma sehr gut angekommen.

Das Spiel Deutschland gegen die Türkei war wirklich mal spannend und die Umgebung in der ich das Spiel gefeiert habe mehr als angenehm und last but not least..

Ist mein blog heute genau 1 Jahr online :)

Vielen Dank an meine lieben Leser, bekannter und auch unbekannterweise - danke ich Euch für die Besuche, Unterstützung und Kommentare in guten wie in schlechten Zeit und freue mich auf das nächste Jahr in dem ich auch mal wieder mehr tiefergehende Dinge schreiben werde -versprochen!

Ach ja - ich freue mich :)

posted in nur so | 6 Comments

24th June 2008

Meine potentielle barcamp Deutschland Tour Teil II

Es ist Sommer und das Sommerloch macht offensichtlich auch vor den barcamps nicht halt und so langsam vermisse ich barcamps und vor allem die ganzen netten Gesichter und guten Gespräche irgendwie.
Vorteil des ganzen - man kann sich ausgiebig mit den barcamps beschäftigen die da kommen und das sind für die 2.Hälfte des Jahres nicht wirklich wenig.

Meine Wenigkeit hat gleich bei 2 Themencamps die Finger im Spiel und bei einem der größten barcamps in Deutschland stehe ich wie versprochen gern mit Rat und Tat zur Verfügung.

Sowieso - Themencamps scheinen ein bisschen frischen Wind reinzubringen, denn auch wenn Sie meistens ein wenig kleiner sind als die “normalen” Camps so bringen sie immer neue Gesichter in die Szene, die sich bei den offenen Camps vielleicht nicht hätten blicken lassen - aber danach hat die meisten dann doch das Fieber gepackt ;)

Den Anfang in meiner potentiellen Tourliste macht gleich ein Themencamp das monetization2.0barcampvon zanox am 12. Juli in Berlin.
Berlin ist ja sowieso immer eine Reise wert und das Thema an sich (Geld und web2.0) ist auch nicht uninteressant.
Einzig der Termin ist für mich persönlich ”problematisch” - mein Geburtstag ein paar Tage vorher und die angedachte Party kollidiert ein wenig damit, aber es wird sich noch zeigen wie die Planung nun wirklich aussieht..

Ebenfalls schwierig vom Termin, weil unter der Woche ist das erste  BarCamp Hessen in Frankenberg am 21. und 22. August.
Dafür ist die Location einfach perfekt - mit Sand und Strand wird sicherlich Sommerstimmung aufkommen, zumindest solange die Sonne mitspielt.
In München ringen dann am 30./31. August gleich 2 Veranstaltungen um die Gunst der Teilnehmer, obwohl wenn man es genauer nimmt haben beide Ihre eigene Zielgruppe - das Typo3 Camp TYPO3camp Munichrichtet sich (wie der Name schon sagt) an jeden der mit Typo3 zu tun hat (lasst Euch aber gesagt sein auch für jeden anderen ist es interessant, zumindest war das in Hamburg so) und das erste barcamp für Frauen BarCamp  Munich möchte eine Frauenquote von 100% haben. An sich finde ich die Idee Frauen mehr in die web2.0 Szene zu bringen ja gut (und verstehe auch nicht warum sich so viele noch dagegen sträuben - die Jung beissen doch nicht..) nur bin ich zur Zeit nicht davon überzeugt, das es der richtige Weg ist eine Art Gegenverantaltung nur mit Frauen zu machen.
Wäre es nicht sinnvoller mehr Frauen auf konventionelle barcamps zu bringen - so nach dem Motto - jede Frau bringt eine Freundin mit oder nach dem Schema des GilGeek Dinners (Männer dürfen mit aber nur als Begleitung)?
 Just my 2 cents.. by the way - wo bleibt eigentlich das bracamp? Ute?

Dann kommt schon mein 1. Baby das artcamp Hamburg so wie es bislang steht am 20. und 21. September.

Hinter den Kulissen arbeiten wir gerade an der Location und hoffen demnächst die frohe Botschaft- gefunden - verkünden zu können. 

Nur eine Woche später werde ich mich dann voraussichtlich in Stuttgart einfinden - das lang erwatete  BarCamp Stuttgartist für den 26. bis zum 28. geplant - ich bin gespannt und hake damit gleich wieder einen Ort in Deutschland unter -been there- ab ;)

2 Wochen später, also vom 10. bis zum 12.10. wird es schwierig - wieder 2 Veranstaltungen die an einem Termin stattfinden das  EduCamp 2008 #2 in Berlin und das  BarCamp Munich2 - irgendwie habe ich im Hinterkopf, das München2 eigentlich noch im August sein sollte.. hmm an dieser Stelle muss ich mich dann wirklich noch entscheiden. 

Worauf ich mich schon jetzt besonders freue ist dann das BarCampBerlin3vom 18-19. Oktober (also wieder direkt vor der web2.0 Expo) - mein erstes barcamp war das barcampberlin2 - dort wurde ich mit dem barcamp Virus infiziert  und wenn man mal an verquere Kausalzusammenhangstheorien glaubt dann hat das mein Leben verändert ;)

Meinen einjährigen barcamp Geburtstag feiere ich am 1./2.November auf dem CommunityCampBerlinund damit gleichzeitig auch das 3. Camp bei dem ich mit im Orga Team bin.

Ich komme aus Hamburg, war aber noch nie auf einem Hamburger barcamp, deswegen bin ich dehr auf das  BarCampHamburg2 gespannt das für den 22.-23. November angesetzt ist.

Es passiert also noch eine ganze Menge in der 2.Jahreshälfte und ich bin mir sicher es kommen noch hier und da zusätzliche camps dazu. Wo ich nun definitiv sein werde und wo nicht kann ich wie immer nicht vorhersagen, ich weiß nur das ich gerne wieder so viele wie möglich mitnehmen möchte.

Warum? Kann ich gar nicht so genau erklären, ich bin nur jedesmal wenn ich von einem barcamp komme regelrecht überflutet von den ganzen Eindrücken und guten Gesprächen die man dort mitnimmt aber gleichzeitig total entspannt. 
Man kann wirklich viel lernen, nicht nur in den Sessions sondern auch was zwischenmenschliche Interaktion angeht - die unterschiedlichsten Charaktere mit ganz unterschiedlichem Background machen das ganze jedesmal aufs neue zu etwas besonderem - deswegen hier explizit noch einmal der Aufruf an die Frauen dort drauss - einfach mal ausprobieren und hingehen - ihr werdet schon sehen, es bringt unglaublich viel Spaß :)

Einen google Kalender zur Übersicht - ich versuche den so aktuell wie möglich zu halten.. gut so Nils? ;)

 

posted in Herdentier, On the road | 9 Comments

21st June 2008

Was habe ich getan?

Hoffentlich kommt jetzt kein Nachbar auf einen kleinen Plausch vorbei, ich könnte ihm noch nicht einmal die Tür aufmachen weil ich mich so nicht sehen lassen kann, wie soll ich das bloß wieder sauber bekommen, was habe ich getan ?

Bis auf dieses Farbmalheur etwas ganz wunderbares - ich habe mir endlich mal wieder eine richtig schönen Wochenends-Vormittag gegönnt.
Früh schlafen gegangen, keinen Wecker sondern einfach die Augen aufmachen wenn man durch Sonnenschein und Vogelgezwitscher geweckt wird, dann ein Frühstück mit frischem Kaffee, Obstsalat und Joghurt, in aller Ruhe, keinen Stress und zur Krönung eine ausgiebige Beauty Session mit allem drum und dran - Haare tönen (na welche Farbe wohl ;) ) Gesichtsmaske, Peeling, solange unter der heissen Dusche stehen bis das Bad eine Dampfsauna ist etc… und es hat so unglaublich gut getan.

In den letzten Monaten hatte ich einfach viel zu viel um die Ohren - kein Wunder mein Leben hat sich ja auch um etwa 160° gedreht. Es gab viel Stress - im positiven sowie im negativen Sinne und irgendwie bin ich gerade an einem Punkt an dem ich merke das ich von Vollgas mal wieder auf ein normales Level runterkommen muss.

Nun gilt es zu analysieren - welcher Stress ist negativ und kostet mich mehr Energie als ich positive Ergebnisse damit erzielen kann.
Das ist nicht immer einfach, denn man muss sich aus der subjektiven Weltsicht rauslösen und versuchen ganz rational Bilanz zu ziehen.

Das wiederum hat viel mit kognitiver Dissonanz zu tun - an welcher Stelle betrüge ich mich selbst, rede mir ein das es gut für mich ist obwohl ganz objektiv betrachtet das Gegenteil der Fall ist? Wo muss ich mir eingestehen Fehler gemacht zu haben um daraus zu lernen und es in Zukunft anders zu machen?

Einen Masterplan für diese Analyse gibt es nicht, dafür muss jeder für sich selbst den besten Weg finden.
Ich persönlich schreibe gerne, bringe meine Gedanken zu Papier und überlege dann wie jemand anderes darüber denken würde des es liest und manchmal, aber wirklich nur manchmal mache ich es auch so das ich einen Brief an enge Freunde schreibe damit ich eine 2. Meinung zu meiner Sicht der Dinge bekomme.
Das hilft ungemein, denn man selbst kann nicht immer aus seiner Haut und manchmal braucht man einfach einen Tritt in den Hintern um selbigen hoch zu bekommen um etwas zu ändern.

Niemand ist perfekt, man kann immer noch etwas lernen und man ist für sein Leben selbst verantwortlich - das sollte man immer im Hinterkopf behalten.

In diesem Sinne - ich wünsche Euch allen ein schönes, entspanntes Wochenende - ich werde es haben.

posted in Quatschkopp | 2 Comments

14th June 2008

Hamburg München Köln - an einem Tag

Genau das habe ich gestern gemacht - morgens von Hamburg nach München und Abends dann nach Köln. Ein kleiner Einblick ins jetset Leben und ich hatte meinen Spaß dabei.

Warum der Aufwand? Das bleibt bis auf weiteres mein kleines Geheimniss ;) aber hier ein paar Bilder von der Reise

HamburgerLuft





posted in nur so | 2 Comments

12th June 2008

Warum Männer Fussball gucken

Meine lieben Herren dort draussen, bei Ivy habe ich die Wahrheit entdeckt.

Es geht Euch gar nicht um den Sport, um die 22 Männer die auf dem Spielfeld dem Ball hinterher laufen. Viel mehr ist es das drumherum, die Stimmung, die Euphorie, die Party, das Bier, das nach dem Spiel “laut-hupend-durch-die-gegend-fahren” und natürlich, wie sollte es auch anders sein , das hier

Damit wir auch von dieser EM solche schönen Erinnerungen haben und gerne auch ein paar Bilder von verrückten Fans, tanzenden Meuten, erschütterten Verlierern, lachenden Siegern und denen die zu viel gefeiert haben - heisst es Fotos machen und hier hochladen - ich will sehen ob es in anderen Städten genauso abgeht wie in Hamburg ;)

PS: für Ivys Liebesbrief gilt Lesebefehl!

posted in Quatschkopp | 7 Comments

5th June 2008

chinese food how to get the good stuff & restaurants in London

Session was great, I learned a lot about chinese food, and “so called chinese food” so if you have the chance to see Ian Fenn in action - take it!

On top he recommended a few good chinese restaurants in London.

  • Inn Noodle Oxford Street
  • Chinese Experience - Shaftesbury Avenue
  • New Fook Lam Moon - Gerrad Street
  • Princess Garden North Audley Street
  • Haozhan Gerrad Street
  • Mir Kong Lisle Street
  • Super Star Lisle Street
  • Gold mine Queensway
  • Manadarin Palace Cranbook Road
  • North Chine Uxbridge Road
  • Pearl Liang Sheldon Square
  • Snazz Sichuan Chalton Street

And right now I found his presentation on slideshare - enjoy it :)

posted in Eyes wide open, On the road | 1 Comment

2nd June 2008

Going viral - viral marketing @ barcamplondon4

Besides to the fact that Thomas Scott is hell of a speaker he gave a perfect insight to viral marketing.

The rules of viral marketing

before

  • let ideas come naturally (The first thing that comes in your mind is often the best)
  • Don`t try and overthink (Don`t ruin the idea by overthinking)
  • Make it now (bring it online)
  • Make it cheap (you don`t need expensive equipment, some of the best virals are low budget)

Watch the effort 2 awesome ratio

if it is in the blue zone - do it
if it is in the red zone - don`t do it

during

  • If you do a video always remember - you are not Stanley Kubrick - don`t try to be him
  • get a triprod
  • get room tone - go into the room an tell everybody to be quiet because if you have that room tone you can cover up if somebody says something stupid.
  • film more than you need
  • film cutaways
  • edit 3 times

After

  • say YES - if people ask “can I like you ?”
  • say NO - e.g. don’t let someone sponsor your video
  • moderate or deactivate comments

Final thoughts

  • If you spend one pounds it`s likely to fail if you spend a million pounds it`s likely to fail
    -> thats what companies dont`t get and why they don`t understand the viral internet

And last but not least some of his projects

posted in On the road | 0 Comments

  • POI & Co