3rd November 2007

first impressions - greenhorn @ BarcampBerlin2

posted in On the road |

bcb2.jpg

This is my first barcamp and at the moment I`am really flashed by all the impressions.

The first challange was finding the Nr. 18 - due to the strange numbering system in berlin I ran up an d down the street but found nothing but No. 19 and above.
But for heavens sake I met and really nice old men who gave me the right instructions :)
After the registration there was a big breakfast buffet

big breakfast

if you call this “no big food” what the hell ist big food?
I talked to a lot of interesting perople - cross country and in english and german. I like this international touch, and the atmosphere seams really open minded.

Until now, the most interesting conversation has been about the psychological aspects of the journalist vs. blogger controversity and the paralells to theory of the “Modernisierungsverlierer” by Wilhelm Heitmeyer.

Guess I ll blog about that soon.

So und da mein Englisch wahrscheinlich noch mehr Rechtschreibfehler enthält als meine deutsche Rechschreibung, mache ich lieber so weiter ;)

Nach einer kleinen Einführungsansprache und einer Vorstellungsrunde der Sessions füllte sich die Wand mit den Angeboten sehr schnell.

board.jpg

Gesehen habe ich im Endeffekt 4 Sessions und jede für sich war sehr interesant.

  1. Getting things done von Oliver Gassner - fand ich so gut und vor allem “useful” das ich darüber noch einen extra Beitrag schreibe.
  2. Wordpress barcamp Edition- leider kam es nicht dazu wirklich in die Planung zu gehen, da es viel Kritik gab. Ich persönlich allerdings finde die Idee gut, weil ich 1. selbst vor dem Problem stand und 2. mittlerweile viel gefragt werde wie ich einen Wordpress Blog aufsetzen würde. Heute gibt es aber noch die Fortsetzung.
  3. Good Pages Bad Pages, gemeinsames lästern und loben über Webdesign und CSS
  4. Popfly von Lori (hier werde ich demnächst noch einen BarcampBerlin2 Foto-Stack verlinken)

 

Direkt im Anschluss an die GTD Session wurde ich von den Blog-Piloten abgefangen, die ein kleines Interview mit mir gemacht haben. Mit Fliegermütze und total aufgeregt stand ich da nun vor der Kamera und bin auf das Ergebniss gespannt.

Den kompletten Staffellauf gibt es schonmal vorab

 

Und nein Sven, ich bin kein Junge ;)

Meinen Kamera-Auftritt Nr. 2 habe ich an diesem Abend dann bei Lori gehabt - quasi “Ansichten eines barcamp Frischlings” ;)

Ab 19.00 starteten dann die Gaming Night, ein Ram war mit 5 Xboxen bestückt und ich fand erstaunlich wie wenig Männer daran zu finden waren.

xbox.jpg

Die Rollenspiele dagegen fanden grossen Anklang ob Munchkin, Zombies oder Werewolf, alle hatten Ihren Spaß. Ich selbst habe Zombies gespielt, in einer reinen Männerrunde mit OliverG, Fabio, Jan, Mike und Oliver B. - aber sie habe mich nicht gewinnen lassen ;)

game1.jpggame2.jpg

Nachdem um kurz nach 23.00 auch endlich unsere Pizza geliefert wurde haben sich die meisten auch auf dem Heimweg gemacht, auch hier wieder das Gefühl, das mich während des ganzen Barcamps begleitet - die Menschen sind unwahrscheinlich hilfsbeeit - und so wurde für mich noch ein Fahrservice organisiert, damit ich heil an der Erotikmeile vorbeikomme - vielen Dank hier auch noch an Andreas.

Und auch noch ein ganz dickes Lob an die aufmerksamen und schier unermüdlichen Service Kräft, immer freundlich, immer da wenn man was braucht und das obwohl hier über 350 Barcamper für ordentlich Wirbel sorgen und an Cimdata für die Gedult bis unsere Pizza kam ;)

This entry was posted on Saturday, November 3rd, 2007 at 3:04 pm and is filed under On the road. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

There are currently 5 responses to “first impressions - greenhorn @ BarcampBerlin2”

Hast Du eine Meinung?

  1. 1 On November 3rd, 2007, _ said:

    Naja, die Leute die sich “Blogger” nennen agieren genauso wie Reporter. Sie schreiben über Dinge die die Leute lesen wollen und die aktuell sind. Sie sind genauso von den Medien bestimmt wie alle anderen und genauso abhängig von den klassischen Journalisten. Wir nehmen hier mal “blogs” rein technischer Natur aus, aber selbst die fallen teilweise hier rein.
    Insofern ist das alles Hirngespinnst, die einen glauben sie sind besser als der kleine Mann nebenan, der auf seiner Internetseite (neuerdings auf blog genannt) seine Meinung zu Themen äußert die ihm von der Presse vorgegeben werden und die anderen die glauben sie seien unabhängig. Nur leider sind doch die wenigsten sich unabhängig schimpfenden Medien tatsächlich unabhängig. Die sogenannten Blogger streben wie die meisten Journalisten danach möglichst bekannt zu sein.
    Und ja, ich nehme mir die Frechheit auf das nicht nur als These aufzustellen und ich kenne Euch ja, Ihr so genannten Blogger führt Euch jetzt angegriffen und schießt zurück oder lasst es eben weil Ihr Euch für “besser” und nicht durch andere kontrolliert haltet.
    Aber wie auch immer, die Wahrheit kennt Ihr alle selbst. Denn wer von Euch kann von sich behaupten er streben nicht nach möglichst vielen Besuchern, Verlinkungen oder hohen Rankings bei Suchmaschinen???
    So nun zerfleischt und beschimpft mich wie immer, weil Ihr Kritik nicht vertragen könnt…
    (Ich weiß, ich bin dumm und schreibe nur Scheiße)

  2. 2 On November 4th, 2007, Gerhard said:

    1.) Alle Pauschalisierungen sind falsch.
    2.) Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. =D

  3. 3 On November 5th, 2007, _ said:

    1.) Keine Pauschalisierung trifft pauschal auf alle zu. Das ist auch überhaupt nicht möglich, deshalb habe ich ja auch nicht geschrieben das es pauschal auf “alle” zutrifft, so etwas würde ich nie tun, da wahrscheinlich schon eine Empirischer Nachweis schnell zum Gegenteil kommen würde.
    2.) Niemand bessert sich, man verändert sich bestenfalls. Die Definition von “Besser” liegt genauso wie “gut” und “böse” im Auge des Betrachters.

  4. 4 On November 5th, 2007, Sven said:

    Jaja.
    Man, da habe ich aber auch kurz Stuss erzählt.
    Es war mir ein Vergnügen. Kurz aber nett.

  5. 5 On November 6th, 2007, _ said:

    Kann ich bestätigen. Es stimmt, sie ist wirklich kein Junge.
    Waru mma nda smanchma ldenke nkönnt eis twiede rein eander eFrag eun dgehör twoh lehe rnich thierhe. Run dnei, ne sgeh thierbe inich tu mkörperlichkeiten!

  • POI & Co