27th July 2008

Skitch + Screencast + Windows kompatibel = Jing

Zur Zeit muss ich des öfteren mal Screenshots machen, was bisher immer ziemlich aufwendig war - WindowsTaste + Druck, Photoshop aufmachen, neues Bild, mit Strg+V einfügen, bearbeiten und speichern.

Entsprechen haben mich Mac User mit Skitch jedesmal auf neue neidisch gemacht - ein Klick, Fenster aufziehen, bearbeiten, speichern - fertig.

Da ich mit meinem Rechner arbeiten muss und keine Zeit habe mich mit schlechter Hardware rumzuärgern (und wenn ich mir die MacBook Besitzer um mich herum so ansehe scheint es dafür eine Menge Potential zu geben) kommt der Wechsel zur Zeit nicht in Frage, deswegen habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative gemacht.

Zuerst habe ich natürlich bei Skitch selbst vorbei geschaut, aber ohne Erfolg - die arbeiten zwar an einer Version für Windows, die ist aber noch nicht zu bekommen.

Also weiter gesucht bei Tante Google und da plötzlich ging die Sonne auf - Jing Project - ein screenshot + screencast + sharing  Tool für Mac und Windows.

Meine ersten Test haben mich überzeugt, mehr noch - ich bin begeistert

  • Das handling ist super - einfach auf die Sonne auf dem oberen Bildschirmrand klicken und loslegen
  • oder einen Hotkey für die Funktion anlegen und dann loslegen
  • Pfeile und Textfelder draufsetzen, Highlights setzen und speichern
  • Direkte Anbindung an flickr, ftp, screencast.com und files
  • Schritt für Schritt Anleitung im blog
  • und last but not least - es sieht gut aus - alles so schön web2nullig hier ;)

Meiner Meinung nach ein Spielzeug, das mir das Leben echt vereinfacht und dazu auch noch for free - was will man mehr ?


This entry was posted on Sunday, July 27th, 2008 at 9:12 pm and is filed under Sehenswert, Werkzeugkasten, web 2.0. You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. Both comments and pings are currently closed.

There are currently 2 responses to “Skitch + Screencast + Windows kompatibel = Jing”

Hast Du eine Meinung?

  1. 1 On July 27th, 2008, Nils said:

    Oh, wir haben es als Mac-User doch noch viel einfacher. Mit Bordmitteln: Apfel-Taste, Hochstell-Taste und 4 - man bekommt ein Fadenkreuz, zieht den Bereich, den man haben will, lässt los und schon habe ich das Bild auf dem Desktop. Als PDF, als PNG oder wie ich es will. Das geht noch (u.a. mit anderen Zahlen) für den gesamten Bildschirm und/oder in die Zwischenablage. Das Leben als Mac-User ist so einfach… :-) Und Hardware-Probleme habe ich hier NULL. Was hast Du für Mac-User neben Dir hocken? :-o

  2. 2 On August 11th, 2008, Jing - Screenshots für faule Leute | Hardly ever offline said:

    [...] bei In The Chaos (noch so eine Twitter Bekanntschaft) gefunden. Jing, ein simples tool zum Erstellen von [...]

  • POI & Co